„MUSS MEINE WEBSITE RESPONSIVE SEIN?“

Responsive Webdesign

„MUSS MEINE WEBSITE RESPONSIVE SEIN?“

Was bedeutet Responsive?

Aus heutiger Sicht kann man klar feststellen, dass deine Webseite ohne ein Responsive Design nicht mehr auskommt. Denn um die Seite auf allen Endgeräten, vom PC über das Tablet bis hin zum Smartphone, benutzerfreundlich und ansehnlich darstellen zu lassen, kommt man nicht mehr drum herum.

Jede Webseite wird häufig noch in erster Linie für die Nutzung an einem stationären Computer mit einem entsprechenden Bildschirm gestaltet. Bilder, Textblöcke und Designelement werden so angelegt, dass sie auf einem PC-Bildschirm die volle Wirkung erzielen. Das heißt, sie sind klar zu sehen, gut lesbar und hübsch anzusehen, hier passt alles zusammen. Doch wie verhält sich deine Seite, wenn die Browsergröße variiert, und was ist mit anderen Geräten wie Tablets oder Smartphones, deren Nutzung in Bezug auf das Internet von immer größerer Bedeutung werden? Schon jetzt werden Webseiten häufiger auf mobilen Endgeräten aufgerufen als auf großen Rechnern. Responsive heißt so viel wie „reagierend“. Das Design und der Aufbau deiner Webseite müssen also reagieren können auf sich verändernde Größenverhältnisse.

Es gibt zwar die Möglichkeit, von der eigenen Webseite eine mobile Version anfertigen zu lassen, aber das frisst natürlich größere Ressourcen als ein von vornherein als responsive angelegtes Design, das die Inhalte flexibel umwandelt und sich dabei trotzdem an dem ursprünglichen Aufbau orientiert. Viele Content Management Systeme (CMS) und auch die Programmierung in HTML5 bieten die Möglichkeit, deine Webseite von Anfang an responsive anzulegen ohne für jedes Endgerät alles komplett umzuwerfen und neu machen zu müssen.

Letztendlich werden alle Elemente auf deiner Webseite automatisch für die unterschiedlichen Geräte verkleinert oder vergrößert, ein wenig umverteilt oder teilweise unsichtbar gemacht. Bilder werden im Ausschnitt angepasst oder gänzlich ausgetauscht, bei Texten ändert sich die Formatierung. Dadurch sehen die unterschiedlichen Versionen zwar anders aus, aber die zu Grunde liegende Gestaltung bleibt erhalten. Der Aufwand und die Kosten hierfür sind ganz vom Umfang deiner Webseite und den einzelnen Elementen abhängig, die darauf zu sehen sein sollen. Mit einem zeitgemäßen CMS ist das recht einfach zu steuern, da vieles inzwischen automatisiert werden kann. Das schlägt sich auch auf die Kosten nieder, denn ein programmiertes Responsive Design wird zunehmend komplexer und zeitintensiver, je größer der Umfang deiner Webseite wird.

„FRÜHER BRAUCHTE ICH KEIN RESPONSIVE!“

Früher war alles besser, sagt man. Zu Beginn des Internetzeitalters gab es nur den Computer in der Firma oder zuhause. Von Smartphones war noch lange nicht die Rede und so brauchte man auch keine Webseiten, die sich in der Größendarstellung besonders anpassen mussten. Es gab nur wenige Größenunterschiede zwischen den verfügbaren Bildschirmen und das Netz war noch gar nicht ausgerüstet für so etwas wie Responsive Design. Erst mit der verbreiteten Nutzung von mobilen Endgeräten und größer werdenden Computermonitoren, wurde die Notwendigkeit für flexibel darstellbare Inhalte immer größer. Inzwischen ist das gar nicht mehr wegzudenken, denn Smartphones sind überall in Gebrauch und auch deine Webseite wird mit ihnen aufgerufen. Wenn man dann keine responsive Gestaltung vorweisen kann, und die Webseite sich seltsam verhält oder gar nicht erst funktioniert, hat man schon verloren. Der Nutzer gibt entnervt auf und sucht die Webseite eines Konkurrenten auf, die sich benutzerfreundlich auf allen Geräten verhält.

Es gibt auch noch das sogenannte Adaptive Design, allerdings werden hierbei u.a. Webseiteninhalte wie Bilder, Designelemente und Texte bei Veränderungen der Browsergröße abrupt umgebrochen, das heißt sie wechseln ihre Größe oder Seitenverhältnisse in groben Sprüngen. Im Gegensatz zum Responsive Design, wo diese Übergänge flüssiger sind, wodurch ein angenehmer Effekt entsteht.

Das Internet wandelt sich rasend schnell, weshalb es auch sinnvoll ist deine Webseite den Gegebenheiten anzupassen um im Spiel zu bleiben. Denn so variabel wie das Netz sollte auch deine Webseite sein.

Unser Tipp:

Ein angenehmes und wirksames Webseiten-Design, das zudem auf allen Endgeräten benutzerfreundlich zu bedienen ist, kann von jeder professionellen Werbeagentur erstellt werden. Responsive Design ist für uns Tagesgeschäft und wir können dich hierzu sicher sehr gut beraten.

Blog

Vielleicht interessieren dich auch diese Beiträge: